warzen-entfernenFeigwarzen (Condylomata acuminata) kann man nach meiner Meinung zu den Geschlechtskrankheiten zählen. Die Ansteckung mit HPV geschieht durch Vaginal-, Anal- und Oralsex ohne Kondom. Die gemeinsame Benutzung von Sexspielzeug ohne Kondom (Schmierinfektion) sollte auch vermieden werden. Feigwarzen übertragen sich über Haut- und Schleimhautkontakt.

Feigwarzen ansteckend

Feigwarzen sind hochansteckend. Gleichzeitig kann die Inkubationszeit, also die Zeit zwischen Ansteckung und ersten Symptomen, sehr lang sein. Häufig treten gar keine Symptome ein. Ein schwaches Immunsystem ist nicht förderlich, also betreibe Darmfloraaufbau und Entsäuerung des Körpers.

Feigwarzen Merkmale/Symptome

Feigwarzen sind gutartige Hautwucherungen. Aber wie erkennt man sie? Feigwarzen zu erkennen, ist ganz einfach, wenn man die Merkmale kennt:

  • klein
  • meist weißlich
  • Größe eines Stecknadelkopfes.
  • meistens einzeln
  • manchmal in blumenkohlartigen Gebilden
  • Keine Schmerzen
  • Jucken
  • manchmal übelriechendes Sekret absondernd.
  • Häufig leichte Blutungen

Welcher Arzt hilft mir bei Feigwarzen?

Frauen gehen damit zum Gynäkologen und Männer zum Urologen.

Feigwarzen im Genitalbereich

Beim Mann:

  • am Penisschaft
  • Schamhügel
  • Vorhaut
  • Eichel
  • Am und im Anus
  • der Harnröhre
  • oder sogar im Enddarm
  • am Mund

Bei der Frau:

  • an den Schamlippen (groß und klein)
  • am Scheideneingang
  • Scheide
  • Schamhügel
  • Damm
  • am After
  • im Enddarm
  • am Gebärmutterhals
  • am Mund

Feigwarzen und Krebs

Letzteres kann je nach Virustyp im schlimmsten Fall zu bösartigem Gebärmutterhalskrebs führen. Aber auch Kondylome bzw. Feigwaren-Knötchen am After können zu einem Analkarzinom führen. Zum Thema Krebs: Es gibt Hochrisiko- und Niedrigrisiko-Virustypen. An der Form der Feigwarze kann man den Typen nicht erkennen, daher ist es immer ratsam auf das Schlimmste gefasst zu sein und Feigwarzen nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Verschwinden Feigwarzen von alleine? Meistens ist das Immunsystem zu schwach, weswegen sich Feigwarzen nicht von alleine zurückbilden. Obwohl dieses auch vorkommt.

Feigwarzen am Mund

Wie schon gesagt, Feigwarzen werden sexuell übertragen. Freunde von Fellatio und Cunnilingus bzw. Blasen und Lecken werden sich besonders darüber Gedanken machen müssen, dass Feigwarzen wenig Unterschied beim Ort des Befalls machen. Sie breiten sich auch gerne am Mund aus. So sind auch Mundwinkel und die Mundschleimhaut von Feigwarzen betroffen.

Wie lange ansteckend?

Wenn die Feigwarzen behandelt werden, gibt es nach 6 Monaten bei 20 – 70% der Patienten Rückfälle. Ich würde das Risiko also nicht eingehen und brav verhüten. Verhüten heißt in dem Fall: KEIN SEX, denn Kondome helfen hier nur wenig. So lang man nicht geheilt ist, ist man noch ansteckend. Eine halbjährliche Kontrolle ist ratsam. Vorsorge durch Impfung wäre sinnvoll.

http://www.machsmit.de/sexuell_uebertragbare_infektionen/sti_uebersicht/hpv/index.php

Behandlung von Feigwarzen

Welche Behandlung zum Einsatz kommt, hängt sowohl von der Größe als auch vom Ort der Infektion ab. Äußere Feigwarzen können auch in Eigenregie behandelt werden. Bei der Feigwarzen-Therapie gibt es zwei unterschiedliche Ansätze:
  • Den Virus angreifen, indem
    • das Immunsystem gestärkt und stimuliert wird.
    • das Wachstum der Feigwarzenzellen unterdrückt wird.
  • Die Feigwarzen werden chemotherapeutisch oder chirurgisch entfernt.

Es gibt spezielle Lösungen, Salben und Cremes. In diesen Mitteln kommen folgende Wirkstoffe zum Einsatz:

  • Imiquimod
    • Aus der Gruppe der Virostatika
    • Zur Stimulation der körpereigenen Immunzellen. Diese gehen dann gegen die Viren vor.
    • Der Nachfolgestoff ist Resiquimod. Resiquimod befindet sich noch in der Entwicklung und wird noch nicht eingesetzt.
  • Interferone
    • Interferone sind immunstimulierende, vor allem antiviral und antitumoralwirkende Eiweiße.
  • Podophyllotoxin
    Hemmt das Wachstum der Feigwarzenzellen.

Feigwarzen mit Hausmitteln entfernen

  • Teebaumöl:
    Das ätherische Öl vom australischen Teebaum wirkt antiviral und kann zusätzlich zur schulmedizinischen Behandlung zum Einsatz kommen. Das Teebaumöl sollte mindestens dreimal täglich aufgetragen werden. Teebaumöl ist als Öl logischerweise lipophil und zieht ebenso wie Salben und Cremes gut in die Haut ein. Unbedingt die Hände danach waschen, um einer Ausbreitung der Viren entgegenzuwirken.
  • Eine Mischung aus Salz und Apfelessig:
    Der Apfelessig (trüb und hochwertig) wird mit ein wenig Salz verrührt. Du kannst von mir aus noch Teebaumöl hinzufügen. Wenn du die Mischung nun auf einen Wattebausch gibst, kannst du diesen Wattebausch mit einem Pflaster auf der Feigwarze fixieren.
  • Immunsystem mit Vitaminen und viel Schlaf stärken und die Darmflora aufbauen.

Bei innerlichen Feigwarzen muss der Arzt helfen. Ein Arzt hat zudem noch andere Mittelchen zur Verfügung.

  • Der Arzt kann Trichloressigsäure auftragen, um die Feigwarze wegzuätzen
  • Der Arzt kann die Feigwarze mit flüssigem Stickstoff vereisen.
  • Der Arzt kann die Feigwarze mit dem Skalpell rausschneiden.
  • Mittels Laser- oder Elektrotherapie kann die Feigwarze entfernt werden.

Feedback

Ein Blog lebt vom Feedback. Also, bitte schreib‘ mir deine Meinung in einem Kommentar. Auch wenn du dir einen Beitrag zu einem bestimmten Thema wünschst, kannst du dich in einem Kommentar äußern. Ich freue mich darauf, danke für deine Hilfe!

Ich freue mich aber auch über eine positive Bewertung:

Advertisements

Bewertung

Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,12 / 5 ( 17 Bewertungen)
Loading...
Bitte hilf mit, diese Seite bekannt zu machen!
Bitte teile diesen Beitrag, DANKE!!Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterShare on Google+