Bifidobakterien – Bifidobacterium Spezies

Bifidobakterien bekämpfen schädliche Bakterien und Krankheitserreger im gesamten Verdauungssystem des Menschen und in der Vagina von Frauen. Bifidobakterien können sich aufgrund ihres anaeroben (Energiegewinnung ohne Sauerstoff) Stoffwechsels vor allem im Dickdarm durchsetzen, während Laktobazillen vor allem den Dünndarm dominieren. Die Bifidobakterien des Darms ernähren sich von Ballaststoffen bzw. unverdauten Kohlenhydraten. Bei entsprechender Ernährung siedeln sie sich dauerhaft im Darm an. Bei Erwachsenen sind etwa 25% der Darmbakterien, bei Säuglingen bis zu 95% der Darmbakterien Bifidobakterien.

Natürlicherweise kommen Bifidobakterien in der Muttermilch (von gesunden Müttern) vor. Wenn nicht gestillt wird, die Mutter nicht gesund ist oder Antibiotika verabreicht wurden/werden, sollte über eine Gabe von Probiotika nachgedacht werden.

Bifidobakterien überleben die Magenpassage, unter anderen eine Bedingung dafür, dass Bifidos zu den Probiotika gezählt werden dürfen.

Bifidobakterien für das Immunsystem

Bifidobakterien regen die Antikörperproduktion an und können irgendwie – fragt mich nicht wie – das Wachstum bestimmter Immunzellen anregen. Vielleicht, weil sie als Eindringlinge gesehen werden, die aber im Endeffekt doch nicht das Immunsystem beanspruchen?

Der Vitaminproduzent Bifido

Bifidos produzieren Vitamine.des B-Komplexes Das hört sich doch schon mal gut an, oder? Blöderweise treiben Bifidos im Dickdarm ihr Unwesen, aber Vitamine werden vor allem im Dünndarm aufgenommen. So argumentieren zumindest einige unbelehrbare Mediziner der alten Schule gegen die mittlerweile allseits für Wahr gehaltene Wichtigkeit der Darmflora für unsere Gesundheit.

Bifidobakterien vs.schädliche Darmbakterien

Bifidobakterien säuern den Dickdarm an, indem sie Glucose zu Milchsäure vergären. Die Säureproduktion ist nicht so stark wie bei Laktobazillen und findet komplett unter Auschluss von Sauerstoff statt..

Bifidobakterien scheiden Bifidin aus. Das ist ein Gift, mit dem sie Pathogene Darmbakterien (z.B. Fäulnisbakterien wie Clostridien, Salmonellen, Listerien oder die schädlichen E.-Coli Stämme) bekämpfen. Allerdings reicht bereits der niedrige PH-Wert in ihrer Umgebung, damit sich die eben genannten Bakterien nicht vermehren und verbreiten können.

Ebenso wirken die Bifidobakterien in der menschlichen Vagina.Sie senken den PH-Wert und halten den Frauen obendrein mit ihrem Bifidin schädliche Keime und Scheidenpilze fern.

Bifidobakterien gegen Reizdarm

In Studien hat sich eine Tendenz gezeigt, dass Bifidobakterien Blähungen reduzieren und (vor allem B. infantis) die Stuhlkonsistenz normalisieren, sowohl in die eine als auch in die andere Richtung, also bei Durchfall und Verstopfungen.

Futter (Substrat) für Bifidobakterien

Bifidobakterien futtern auch Glukose. Aber wenn wir die Bifidobakterien in unserem Dickdarm füttern wollen, dann brauchen wir unverdauliche Ballaststoffe, die im Dünndarm nicht aufgenommen werden. Sie sind somit auf den Stoffwechsel von Oligosacchariden und Polysacchariden spezialisiert.

Bifidobacterium-Gärung

Bifidobakterien bauen Zucker über einen eigenen komplizierten Energiestoffwechselweg als spezielle Form der heterofermentativen Milchsäuregärung (Bifidobacterium-Gärung) ab. Die Zucker werden zu Essigsäure und Milchsäure abgebaut. Bei der Bifidobacterium-Gärung entsteht 25% mehr Energie / ATP als bei der allgemeinen heterofermentativen Milchsäuregärung von z.B. Lactobazillen. Ein Vertreter der Gattung Lactobacillus entwickelt bei der Milchsäuregärung im Gegensatz zu den Bifidobakterien aber mehr Säure.

2 Glucose + 5 ADP + 5 freie Phosphate à 2 Lactat + 3 Acetat + 5 ATP

Bifidobacterium sp.

  • Normwert im Dickdarm: 106-1011 (Das sind sehr viele. Es unterstreicht, wie wichtig sie für unsere gesunde Darmflora sind.)
  • Sauerstoffverbrauch: fakultativ anaerob
  • bifidus heißt auf Lateinisch in etwa, gespalten oder gabelförmig
  • Stäbchenbakterien
  • häufig keulenförmig („coryneform“).
  • Grampositiv
  • Unterstützen bei der Abwehr von Krankheitserregern
  • Stoffwechsel von Oligosacchariden und Polysacchariden
  • unbeweglich
  • nicht Sporen bildend
  • bilden auf Agargel-Nährböden glatte Mikrokolonien ohne Filamente.
  • besitzen Ähnlichkeit mit Corynebakterien
  • nicht pathogen = für Menschen unbedenklich
  • Bifidobakterien besitzen keine Aldolase (Fructose-1,6-bisphosphat-Aldolase ist das Enzym, zur Spaltung von Fructose-1,6-bisphosphat in Dihydroxyacetonphosphat(DHAP) und Glycerinaldehyd-3-phosphat (GAP)) und sind daher auf ihre besondere Form der Gärung zur Energiegewinnung angewiesen:

Eine Auswahl Bifidobacterium sp.

Bifidobacterium adolescentis

  • Adolescens (lat.) = heranwachsend
  • Vor allem im Dickdarm Heranwachsender = Säuglinge – Kinder
  • Bifidobacterium adolescentis gehört zur gesunden menschlichen und tierischen Darmflora. Der Erstkontakte mit adolescentis im Darm erfolgt unmittelbar nach der Geburt. Die Population wird im späteren Erwachsenenalter durch Faktoren wie Ernährung, Stress und Antibiotika dezimiert. Bifidobacterium adolescentis wurde zuerst von Tissier 1899 im Kot von gestillten Neugeborenen isoliert. Tissier war der erste Forscher, der mit hohen oralen Dosen von Bifidobakterien die therapeutische Verwendung von Bifidobakterien zur Behandlung von Säuglingsdurchfall einläutete. Seitdem wird ihre Anwesenheit im Darm mit einer gesunden Darmflora verbunden.
  • So fütterst du diese Bifidos: Substrat

Probiotika-präparate mit Bifidobacterium adolescentis

Bifidobacterium animalis

Probiotika-präparate mit Bifidobacterium animalis

Bifidobacterium animalis subsp. Lactis

  • Hat im Vergleich zu den anderen Bifidobakterien eine besonders hohe Resistenz gegen die Magensäure und gegen Gallensalze und ist auf diese Weise besonders gut als Probiotikum geeignet.
  • Hohe Haftfähigkeit an der Darmschleimhaut
  • Activia hat sich den Namen Bifidus regularis für einen Stamm Bifidobacterium animalis schützen lassen.
  • So fütterst du diese Bifidos: Substrat

Probiotika-präparate mit Bifidobacterium animalis subsp. Lactis

Bifidobacterium bifidum

  • Sehr wichtiges Bifidobakterium im Dickdarm des Menschen
  • vor allem bei Kindern/Säuglingen
  • Säuert den Dickdarm an
  • hemmt damit das Wachstum schädlicher Bakterien
  • Wichtig für das Immunsystem
  • Regt die Aktivität von Fresszellen (B-Lymphozyten und Phagozyten/Fresszellen) an
  • Fördert die Funktionen des Verdauungssystems
  • Bildung von B-Vitaminen
  • Haftet sehr gut an der Darmwand
  • Gegenüber Magensäure und Gallenflüssigkeit sehr widerstandsfähig
  • ist für das Immunsystem wichtig.
  • So fütterst du diese Bifidos: Substrat

Probiotika-präparate mit Bifidobacterium bifidum

Bifidobacterium breve

  • Einer der stärksten Vertreter der Bifidobakterien
  • überlebt Gallensalzen und Magensäure
  • Breve = kurz
  • Bifidobacterium breve kommuniziert mit dem Immunsystem
  • Dadurch Regulation von Entzündungsreaktionen.
  • Theorie: Scheint die Produktion von Hormonen zu beeinflussen.
  • Auch in der Vagina vorhanden.
  • Hemmt weniger pathogene Bakterien als B. bifidum. Z.B. Escherichia coli und Enterococcus
  • So fütterst du diese Bifidos: Substrat

Probiotika-präparate mit Bifidobacterium breve

Bifidobacterium bulgaricus

Gibt es nicht. Du meinst wahrscheinlich Lactobacillus Bulgaricus

Bifidobacterium infantis

  • Gedeiht besonders gerne in Dickdärmen von Säuglingen. Wird ab dem Zufüttern und vor allem nach dem Abstillen durch B. bifidum ersetzt. Das Wort infantil sollte jedem bekannt sein: unreif, kindisch.
  • auch an der Verdauung beteiligt
  • Produzent von Vitaminen des B-Komplexes:
    • Folsäure,
    • Thiamin (Vitamin B1),
    • Pyridoxin (Vitamin B6),
    • Biotin (Vitamin B7)
    • Niacin
  • So fütterst du diese Bifidos: Substrat

Probiotika-präparate mit Bifidobacterium infantis

Bifidobacterium longum

  • Bifidobacterium longum ist der Stamm von menschlichen Bifidobakterien, dessen positiven Auswirkungen am besten erforscht wurden.
  • In einigen Joghurtsorten enthalten.
  • In mehr als 40 wissenschaftlichen Fachzeitschriftenartikeln wurde hervorgehoben, dass es das Darmmilieu verbessert und hilft, ein gesundes Immunsystem zu bewahren, Infektionen zu bekämpfen und dass es  darüber hinaus aufgrund der sauren Darmmilieus die Knochenkraft begünstigt, indem die Kalziumaufnahme verbessert wird.
  • Hat die Fähigkeit, die Bildung von Immunglobulin A (IgA) zu erhöhen. Immunglobulin A  kann Toxische Antigene aus der Nahrung abwehren und somit die Darmschleimhaut schützen.
  • Beugt durch Antibiotika hervorgerufenen Durchfall vor.
  • Hemmt schädliche Keime wie …
    • Candida
    • Enterococcus
    • Escheria Coli
    • Staphylococcus aureus
    • Streptococcus-Bakterien
  • Fähigkeit, bei der Verdauung von Laktose zu unterstützen.
  • Erleichtert die Bildung von Biotin im Verdauungstrakt.
  • Wissenschaftliche Arbeiten haben außerdem ergeben:
    • Die Anzahl von Bifidobakterien in der Dickdarmflora nimmt im Alter ab. Wissenschaftliche Arbeiten haben gezeigt, dass B. longum die Darmflora des Dickdarms von älteren Menschen verbessern kann. B. longum verbessern die Darmumgebung und über einen längeren Zeitraum die Widerstandskraft gegen Infektionen.
    • Durch die Einnahme kommt es zu einer deutlichen Erhöhung der relativen Bifidobakterien in der gesamten Darmflora. Daraus resultiert natürlich auch die Reduzierung von Fäulnisbakterien und Fäulnisprodukten wie Ammoniak.
    • Um das Risiko für Darminfektionen zu senken, können B. longum bei niedriggewichtigen Frühgeborenen die Kolonisierung des Darms mit Bifidobakterien stimulieren.
    • Bei Verstopfung reguliert es die Darmpassage, weil es den Ammoniakgehalt senkt, die Aktivität von einigen Enzymen im Stuhl verringert und die Stuhlgangfrequenz steigert.
    • longum hemmt die Entwicklung von Krebs.
  • So fütterst du diese Bifidos: Substrat

Durch die Absenkung des PH-Werts durch die von B. longum ausgeschiedenen Säuren erhöht die Calciumaufnahme, was wiederum förderlich für das Knochenwachstum bzw. die Knochenstärke sein könnte.

Probiotika-präparate mit Bifidobacterium longum

Feedback

Ein Blog lebt vom Feedback. Also, bitte schreib‘ mir deine Meinung in einem Kommentar. Auch wenn du dir einen Beitrag zu einem bestimmten Thema wünschst, kannst du dich in einem Kommentar äußern. Ich freue mich darauf, danke für deine Hilfe!

Ich freue mich aber auch über eine positive Bewertung:

Bewertung

(19 votes, average: 4,05 out of 5)
You need to be a registered member to rate this post.
Loading...

This post is also available in: English

11 Gedanken zu “Bifidobakterien – Bifidobacterium Spezies”

  1. Hallo,
    ist alles ganz toll, aber woher bekomme ich ein gutes Komplex Präparat bestehen aus ausschließlich Bifidobakterien ? Lactos habe ich ausreichend viele, aber was Bifidos betrifft habe ich Mangel. Inulin geht bei mir als Beimischung leider gar nicht, da ich C. Albicans im Übermaß habe und der auch Inulin vestoffwechselt. Kannst du helfen ?
    Liebe Grüße
    Günter

  2. Hallo,
    ein super informativer Blog zu diesem Thema. Beschäftige mich wegen meiner MS Erkrankung mit dem Thema probiotische und präbiotische Nahrungsergänzung und gesunde Ernährung bei chronischen Erkrankungen.
    Wenn du magst, besuche mich gerne mal auf meiner Seite http://www.mitmsdurchsleben.simplesite.com
    Werde deinen Blog auf jeden Fall weiterempfehlen.

    Liebe Grüße
    Anna

  3. Hallo,

    habe ganz große Probleme mit der Bildung von Ammoniak wenn der Verdauungsprozess abläuft und ganz besonders Nachts ist es sehr schlimm. Ferner habe ich ab Mittags bis Abends vermehrt Luftabgänge. Ich ernähre mich entsprechend. Ferner soll ich Bifidobakterien einnehmen. Nur keiner kennt sich damit aus welche hier angezeigt wären. Kann mir da jemand weiterhelfen?

    Liebe Grüße Anke

      • Hallo Philipp,

        danke für den Hinweis. Ich werde erstmal die Darmreinigung mit Oregano Öl und Flohsamen machen und dann mit dem Aufbau der Darmflora beginnen. Dazu benötige ich bestimmt noch einmal Hilfe um die richtigen Bakterienstämme zu verwenden. Mein Hausarzt konnte mir dazu leider nicht weiterhelfen. habe schon eine vierjährige Odyssee hinter mir.

        LG und Danke
        Anke

  4. Kurz und bündig, d.h. sehr übersichtlich, klare Gliederung, dadurch schnelles Zurechtfinden. Die Infos haben mir in jeder Hinsicht in kurzer Zeit sehr gut weitergeholfen, tausend Dank für dieses Engagement!
    Gibt’s vielleicht mal was Vergleichbares zu einem anderem Thema??
    Herzlich, Waltraut

  5. Woher hast du die Informationen zu den einzelnen Bakterien ?
    Hast du da eine einzige Quelle ? oder mehrere ? welche wären das ?

    besten Gruß
    Marijan

    • Hi Marian,

      ich habe ewig recherchiert. Leider habe ich bei diesem Artikel noch nicht die Quellen angegeben, was ich aber beim Lactobacillus Artikel geändert habe.

      LG
      Philipp

Schreibe einen Kommentar