Meine Erfahrungen: Basische Körperpflege

In diesem Artikel dreht es sich um die Entsäuerung über die Haut. Dafür gibt es allerhand basische Körperpflegeprodukte, teure aber auch günstige. Wie man mit Basenpulvern/Basentabletten den Körper entsäuert, ist Thema dieses Blogartikels: Basenpulver Erfahrungen

Entsäuerung über die Haut

Gerade bei Symptomen, die die Haut oder die Nägel betreffen, sollte man (auch) über die Haut entsäuern:

  • Neurodermitis
  • Schuppenflechte
  • Akne
  • Zellulite
  • Hautpilze
  • Fußpilz
  • Sonstige Hautproblem

Das geht mit Basenbädern, entweder als Vollbad oder als Fußbad mit speziellen basischen Basenzusätzen oder aber mit Natron (Amazon*).

Die Haut scheidet über die Haut Säuren aus. Das wissen wir ja schon. Denn es gibt ja den „Säureschutzmantel“. 🙂

Die Lüge vom Säureschutzmantel

Nach meiner Meinung, ist der Säureschutzmantel eine Erfindung der Kosmetikindustrie. Klar, egal bei wem in der zivilen Welt man den PH-Wert der Haut misst, jeder wird einen sauren PH-Wert aufweisen, weil so ziemlich jeder übersäuert ist und diese Säure einfach raus muss aus dem Körper.

Man sollte mal bei einem Urvolk anklopfen und fragen, ob man mal eine kleine Studie durchführen darf. Vegetarier und Veganer haben übrigens auch einen „sehr schwachen“ Säureschutzmantel. Nach der Logik der Schulmedizin ist ihre Haut somit also weniger vor Viren und Bakterien geschützt. Merkwürdigerweise haben Vegetarier & Veganer nicht häufiger sondern eher seltener Probleme mit Hautkrankheiten.

Fruchtwasser ist basisch

Das Fruchtwasser, in dem kleine ungeborene Menschlein etwa 9 Monate ihr Dasein fristen, ist auch nicht sauer, sondern ist mit einem PH-Wert von etwa 8,5 basisch. Warum, liebe Hautärzte und Kosmetikindustrie, macht die Natur eigentlich diese Fehler? Nach dem Motto, nur das Kind, das es trotz der basischen Tortur, ohne Säureschutzmantel, schafft, zur Welt zu kommen, ist stark genug, diese Welt zu überleben? Survival of the fittest?

Man hat auch gemeint, dass eine „bakterienverseuchte“ Muttermilch niemals so gut sein kann, wie sterile mit Kohlenhydraten gesättigte Babynahrung.  Zumindest hat es hier mittlerweile ein Einsehen gegeben.

Säureschutzmantel ist Indikator für Übersäuerung

Für die Kosmetikindustrie ist die Existenz des Säureschutzmantels eine gute Einnahmequelle, weil sich PH-neutrale Pflegemittel teurer verkaufen lassen, als ordinäre Seife. Für die Schulmedizin ist der Säureschutzmantel ein erstklassiges Mittel zur Verdrängung der Tatsache, dass der Körper latent übersäuern kann. Dass der Körper dann noch versucht, diese Säuren bei Überforderung der primären Entgiftungs- bzw. Ausscheidungsorgane über die Haut loszuwerden, ist harter Tobak für Onkel Doc.

Normale Seife ist basisch/alkalisch und zerstört demnach den „Säureschutzmantel“ und die Kosmetikindustrie hilft uns mit PH-neutralen (PH-neutral ist dann nicht PH 7 sondern Haut-PH-Wert-neutral 5,5) Duschgels und Pflegeprodukten. Und selbst wenn ich Unrecht haben sollte. Wäscht man seine Haut mit Seife, dann ist sie nach ein paar Stunden eh wieder sauer! Früher gab es nicht so viele Hauterkrankungen wie heutzutage und man hat sich mit Kernseife gewaschen. Zufall?

Waschen mit Kernseife

Zu aller erst sollte man seine Gewohnheit ändern: Duschgels riechen zwar gut, aber reinigen nicht so gut wie richtige Seife. Zudem beinhalten Duschgels viel zu viel Chemie. Säure, Gift und Chemie wollen wir loswerden und uns nicht damit reinigen. Wenn das Duschgel dann noch PH-neutral (5,5) ist, schenkt man es lieber einem ungeliebten Menschen, wirft es weg, aber wäscht sich nicht mehr damit.

Haushaltsseife

Oh ja, Haushaltsseife ist ein Tausendsassa. Mit Seifenflocken kann man sich sogar ein Flüssigwaschmittel selbst herstellen, um seine Kleidung … Stop, ich schweife ab. Das ist nicht das Thema. 🙂

Wenn du das nächste Mal unter die Dusche hüpfst, nimm Kernseife mit. In jeder Drogerie gibt es z.B. die Haushaltsseife von Dalli (Amazon*).

Das berühmte Dreierpack in einer durchsichtigen Folienverpackung mit roten Streifen. Somit ist diese Haushaltsseife alles andere als verkaufsfördernd verpackt. Für mich ein gutes Zeichen.

Hier prallen wirklich verschiedene Weltansichten aufeinander. Die einen verkaufen basische, die anderen saure (PH-neutrale = 5,5?) Pflegeprodukte.

Blöderweise ist die Form der Seife mit diesen Rillen alles andere als angenehm auf der Haut, vor allem wenn man sich an knochigen Stellen abseift. Ich  bevorzuge daher die folgende Kernseife, die es leider nicht überall zu kaufen gibt. Ich kaufe sie einfach in größeren Mengen online.

Früher gab es sogar Badezimmer-Fliesen mit Seifenablage, kannst du dich erinnern? Früher wusste man noch, was gut ist, aber dann kam der Säureschutzmantel … 🙂

Übrigens, weil wir gerade dabei sind. Um Ordnung zu halten, gibt aber auch Seifenhalter, die du ohne Bohren befestigen kannst. Im Zeitalter des Duschgels, der Conditioner et cetera, wollte ich nur noch mal darauf aufmerksam machen.

Es gab ein Leben vor dem Duschgel und es gibt eines danach, glaub mir. Aber es gibt sogar basische Duschgels.

Basenbäder

Wenn der Körper schon gezwungen ist, über die Haut zu entsäuern, dann sollte man das Beste daraus machen. Man sollte sich 3 x in der Woche für mindestens 1 Stunde in einem Vollbad mit basischem Wasser entspannen. Nach einer Stunde wird der Säureschutzmantel ja mal sowas von kaputt sein und das ist auch gut so. 😉

Aber keine Sorge, der Körper ist so übersäuert, dass die Haut nach ein paar Stunden wieder ordentlich sauer ist. Juhuu, der Säureschutzmantel ist wieder da!

Jetzt folgt eine kleine Anleitung. Aber eigentlich ist das ja Quatsch. Zuerst müssen wir ja mal klären, womit man sich ein Basenbad herstellen kann. Es gibt dafür natürlich eine Menge Angebote. Und ich bin auch der Meinung, dass man zu Anfang auf so etwas zurückgreifen sollte. Wenn ein basisches Badesalz genau die richtige Zusammensetzung hat, ist dies nun mal besser.

Entsäuern mit Natron Bad

Ansonsten habe ich früher gerne 4-5 Beutel Kaiser Natron für ein Vollbad genommen, aber das gibt es heutzutage alles günstiger. 4-5 Beutel sind aber wirklich die Höchstdosis. Also sollte man besser erst einmal ein Badesalz wie das von Jentschura ausprobieren. Vorher schon gut abseifen und mit einem Waschlappen ordentlich abreiben. Das Abreiben kann man dann jede Viertelstunde wiederholen. Gerne auch mal wieder mit Seife. Das alkalische Natron zieht die Säuren aus der Haut und neutralisiert sie.

Du kannst vor und nach dem Basenbad einfach mal den PH-Wert des Wassers messen.

Wenn man Probleme mit der Kopfhaut oder mit Haarausfall hat, sollte man so häufig wie möglich die Haare ins basische Wasser tauchen und die Kopfhaut massieren.

Basenfußbäder mit Natron

Der Knaller bei Nagelpilzen, denn diese mögen es ganz und gar nicht alkalisch.Zuerst die Nägel so kurz wie möglich stutzen. Aber auch bei Nagelpilzbefall muss man von innen mit Citraten und Carbonaten ordentlich entsäuern.

Interessant wird es, wenn aufgrund der Wirkung des Basenbades die mit Nagelpilz befallenen Fußnägel ausfallen. Denn das ist mir passiert. Sie wachsen gesund wieder nach und der Spuk ist vorbei. Wirklich genial. Bei Nagelpilzbefall am besten jeden Abend ein Basenfußbad nehmen.

Aber auch wenn man nicht an einem Nagelpilz leidet, kann man den Körper mit einem Natron Fußbad sehr gut entsäuern.

Mehr zur natürlichen Behandlung von Nagelpilz: Nagelpilz mit Naturheilmitteln selbst behandeln

Anleitung

  • Zuerst die Füße mit Kernseife ordentlich abwaschen.
  • Ein Esslöffel Natriumhydrogencarbonat in ein Gefäß in das die Füße nebeneinander hineinpassen.
  • Um bequem auf dem Sofa zu sitzen, dort ein Tuch ausgebreitet auf den Boden legen.
  • Ein weiteres Tuch aufs Sofa legen, damit man es jeder Zeit griffbereit hat
  • Telefon in greifbarer Nähe. Sonst keine elektrischen Geräte, die ins Wasser reinfallen könnten.
  • Fernseher oder Buch? Was zu trinken? Vielleicht stilles Wasser oder ein Basentee?
  • Nochmal auf Toilette gehen?
  • Das Wasser sollte ziemlich warm aber erträglich eingefüllt werden. Nicht zu viel, je konzentrierter desto besser.
  • Gut rühren, bis das Natron sich gelöst hat.
  • Füße rein und genießen.
  • Nach mindestens 1 Stunde, wenn das Wasser also schon längst kalt ist, Füße abtrocknen und aufräumen.

Es lohnt sich. Versprochen! Außerdem wirken Fußbäder mit Natron desodorierend, also gegen Stinkefüße.

Entsäuerung mit basischen Strümpfen (Natron)

  • Nimm eine kleine Schüssel und schütte ein wenig heißes Wasser rein.
  • Nun schütte Natriumhydrogencarbonat hinterher und löse es auf. Die Lösung muss richtig gesättigt sein. Du brauchst also so viel Natriumhydrogencarbonat oder so wenig Wasser, dass sich das Natriumhydrogencarbonat (Z.B. Kaiser Natron) nicht komplett löst.
  • Nun lege Strümpfe dort ein.
  • Wringe Sie aus.
  • Zieh sie an.
  • Ziehe ein zweites Paar Strümpfe drüber.
  • Die solltest du jetzt über Nacht anbehalten.

Basisches Shampoo für die Haare

Es gibt auch basisches Shampoo, wenn man also Probleme mit der Kopfhaut oder mit Haarausfall hat, sollte man auch mal basische Haarpflegeprodukte ausprobieren.

Zähne putzen mit Natron

Nimm irgendeine Zahnpasta, ich nehme auch gerne Ajona (Amazon*), weil sie stark schäumt, aber sonst keine Chemie (Fluorid und Co.) beinhaltet. Nimm (z.B. Kaiser) Natron in den Mund (1 Messerspitze bis maximal 1/4 Teelöffel Kaiser Natron sollten reichen) und putz dir nun wie gewohnt die Zähne. Bei Paradontose und Problemen mit den Zähnen eine Wohltat. Aber auch der Mundgeruch wird effizient bekämpft. Was Du noch machen kannst, um deinen Zähnen etwas Gutes zu tun, erfährst du hier: Pflanzliche Spülungen bei Zahnfleischentzündungen

Ist Zähne putzen mit Natron schädlich? Nein. Ich habe mal meinem Zahnarzt, der ganzheitlich arbeitet, davon erzählt, dass ich meine Zähne mit Natron putze. Er erwiderte mir, dass ich das ruhig weiter so praktizieren solle. Heutzutage wird kein wirtschaftlich arbeitender Arzt einem einen Tipp geben, an dem er nichts verdient. Diese Tipps fallen immer in Nebensätzen, wenn man diese provoziert. Aber ist doch logisch, wenn Säuren schlecht für unser Zahnfleisch und die Zähne sind, dann muss man diese neutralisieren!

Basische Mundspülung mit Natron

Ich spüle auch gerne mit einer Kombination aus Vademecum (gibt es in Drogerien oder aber bei O.. ähm Amazon*) und Kaiser Natron den Mund aus. Alle Bakterien, die uns die Zähne und das Zahnfleisch zerstören, mögen es sauer. Diese basische Mundspülung besteht aus ein Kombination, die Bakterien nicht gerade lieben. 🙂 Und vergiss den Zungenschaber nicht. Die Bakterien warten auf der Zunge darauf, dass sie sich wieder verbreiten können. Wie ich meine empfindlichen Zähne bzw. Zahnfleischentzündung losgeworden bin, erfährst du hier: Pflanzliche Spülungen bei Zahnfleischentzündungen

Du willst mich unterstützen?

Für diese Website geht eine Menge Herzblut, Freizeit und auch Geld drauf. Wenn du auf einen Werbelink * klickst und dann etwas bspw. bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision, für dich bleibt der Preis gleich. So zahlen Amazon & Co. für deinen "Lesespaß" und du unterstützt gleichzeitig meine Arbeit. Dann muss niemand Geld für einen eBook-Download oder Ähnliches ausgeben. Ich habe hier alle Online Shops zusammengestellt. Für den errechneten Stundenlohn würde niemand arbeiten, aber ich kann mich besser rechtfertigen, wenn ich mal wieder weniger Zeit für die Familie habe. 😉

Noch mehr freue ich mich, wenn du einen Erfahrungsbericht schreibst (E-Mailadresse im Impressum), es muss noch nicht mal etwas mit meinen Tipps zu tun haben. Alles, was für andere hilfreich sein könnte, ist willkommen.

Du hast eine eigene Website/Blog oder Ähnliches? Es wäre schön, wenn du auf mich verlinkst und falls nicht, freue ich mich, wenn du den Beitrag/ meinen Blog teilst, Whatsapp, Facebook, ... und wie sie nicht alle heißen. 🙂

Herzlichen Dank Euch allen, auch für die positive Resonanz!

Schreibe einen Kommentar

zwei × vier =